Für eine bessere, Mikrobiom-freundliche Welt

MyMicrobiome Standard 45.10 - Vulvo-Vaginal Textil

Der Intimbereich der Frau ist komplex aufgebaut. „Vulva“ ist der Oberbegriff für Schamlippen, Klitoris und Scheidenvorhof. Die Vagina, die den Eingang zur Scheide darstellt, ist Teil der Vulva. Die zarte und feinfühlige Haut der Vulva machen diesen Körperbereich zu einer sehr empfindsamen Zone. Das saure Milieu wird von östrogenabhängigen Laktobazillen aufrechterhalten, wodurch potenziell krankmachende Mikroorganismen, die natürlicherweise im Intimbereich vorkommen, in Schach gehalten werden. Gerät diese Balance aus dem Gleichgewicht, kann es zu bakteriellen oder Pilzinfektionen kommen.

Im Vulvo-Vaginal-Textil-Standard inkludieren wir Keime, die sowohl im Inneren der Scheide der Frau, als auch im äußeren Intimbereich wie den Schamlippen, vorkommen. Deren Vitalität darf durch Textilien und Hygieneprodukte nicht beeinflusst werden.

Für die Tests im Rahmen des MyMicrobiome Vulvo-Vaginal-Textil-Standards 45.10 wurden folgende Bakterienspezies definiert, deren Präsenz durch ein Produkt nicht beeinträchtigt werden darf:

Moraxella catarrhalis

Lactobacillus
crispatus

Staphylococcus epidermidis

Lactobacillus
gasseri

Staphylococcus epidermidis

Lactobacillus
jensenii

Staphylococcus epidermidis

Staphylococcus
epidermidis

Staphylococcus epidermidis

Cutibacterium
acnes

Staphylococcus epidermidis

Corynebacterium
tuberculostearicum

Das Zertifizierungsverfahren für Standard 45.10 Vulvo-Vaginal

Das Produkt durchläuft im Rahmen der „Microbiome-friendly“-Zertifizierung vier Phasen.

1. Qualitätstest

Der Qualitätstest stellt sicher, dass die Textil- und Hygieneprodukte nicht kontaminiert sind und unsere mikrobiologischen Tests mit den Hautmikroorganismen durchgeführt werden können. Aus diesem Grund werden Textilien zunächst nach Herstellerangaben gewaschen. Ein Screening untersucht das Vorkommen mesophiler und aerober Mikroorganismen. Zur Dekontamination werden die Produkte UV-bestrahlt oder autoklaviert.

2. Balance-Test

Es werden Co-Kulturen mit den beiden häufigsten Scheiden-Mikroben L. crispatus und dem krankmachenden Keim G. vaginalis mit dem zu testenden Vulvo-Vaginal-Produkt in Kontakt gebracht. Nach einer bestimmten Zeit wird das Verhältnis der beiden Mikroben mit einer unbehandelten Kontrollgruppe verglichen. Das Produkt darf das natürliche Gleichgewicht des von Lactobacillen dominierten Mikrobioms nicht beeinträchtigen.

3. Diversitäts-Test

Die für den Vulvo-Vaginaltrakt typischen Mikroben werden gezüchtet, nämlich L. crispatus, S. epidermidis, C. acnes und C. tuberculostearicum und eine Co-Kultur hergestellt.

Die Co-Kultur wird für eine bestimmte Dauer dem zu testenden Produkt ausgesetzt und die Veränderung des Wachstums mit der unbehandelten Kontrollgruppe abgeglichen. Für ein intaktes Vulvo-vaginales Mikrobiom muss das Wachstumsverhalten erhalten bleiben.

4. Vitalitäts-Test

Ein Mikrobiom-freundliches Textilprodukt für den Vulvo-Vaginalbereich soll auch die Vitalität der einzelnen Mikroben nicht unerwünscht beeinflussen. Dieser Test simuliert den direkten Hautkontakt der Mikroben - individuell betrachtet. Das Wachstum der Mikroorganismen wird mit einer unbehandelten Kontrollgruppe verglichen. Dabei darf das Wachstum der Mikroben weder reduziert noch angeregt werden.

Sarah de Visser

„Der Standard 45.10 für das vulvo-vaginale Mikrobiom stellt sicher, dass der Intimbereich der Frau in seiner mikrobiellen Balance nicht beeinträchtigt wird. Dadurch werden Infektionskrankheiten und andere Dysbalancen, welche durch verwendete Produkte entstehen können, vermieden."

Sarah de Visser, Textil-Expertin

Eine Auswahl unserer Kunden / Awards

Zahlreiche Marken aus der Kosmetikindustrie mit mehr als 600 getesteten Produkten vertrauen unserem Siegel:

Copyright 2024 MyMicrobiome AG. All Rights Reserved.
Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem lokalen Gerät zu. Dadurch verbessert sich die Navigation auf der Seite, Videoinhalte können dargestellt werden und wir können anonym analysieren, ob die Seiten so genutzt werden, wie gedacht. Alle Freigaben erfolgen nach den Vorschriften der DSGVO.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close